Öffnungszeiten

Die Ausstellung ist offen für Besucher

10. — 26.9.2021, beim Marktplatz in Grenchen

 

Öffnungszeiten

FR / SA 13 — 20 Uhr
SO 11 — 17 Uhr
MO bis DO geschlossen

 

Eintritt gratis / Besuch der Ausstellung in kleinen Gruppen mit Covidcertifikat.

Das Kaffee Märit, welches sich innerhalb der Ausstellung befindet, ist während den Öffnungszeiten geöffnet.

Parkplätze finden Sie hier: Coop Parking, Storchengasse 24, Grenchen

Führungen

Führung durch die Ausstellung

Erleben Sie die Triennale 2021 aus der Sicht des künstlerischen Leiters Kardo Kosta.

 

Die organisierten Führungen finden statt am Freitag / Samstag um 17 Uhr Sonntag um 14 Uhr

Treffpunkt: in der ehemaligen Schalterhalle der Bank bei der Information.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Jurierung

And the winner is …!

Die Gewinner des Mini-Print 2021 Wettbewerb «Zeit ohne Zeit»

Interpretation

Der Preis für die beste Interpretation des Thema «Zeit ohne Zeit» im Wert von CHF 1000.— geht an:

Janeth Berrettini

Zürich/Schweiz geboren 1964 in Caracas/Venezuela
Titel: «Sin duda / no doubt»
Technik: Xylographie
Anmeldenummer: TR0812

Technik

Der Preis für die beste Technik im Wert von CHF 700.— geht an:

Ling-Hsiang Chang

1974 aus New Taipei City/Taiwan
Titel: «Time progress»
Technik: wood engraving
Anmeldenummer: TR0110

Innovation

Der Preis für die beste Innovation im Hochdruck im Wert von CHF 700.— geht an:

Olesya Dzhurayeva

1982 aus Kyiv/Ukraine, geboren in Dushanbe/Tajikistan
Titel: «Out of Time II»
Technik: Linocut
Anmeldenummer: TR0053
Wettbewerb 2021:
Die Welt zu Gast in Grenchen

Wettbewerb Mini Print 2021 für xylographische Druckgrafik mit 722 Künstler*innen in der Endausscheidung in Grenchen / Schweiz!

 

 

Die 22. Triennale Grenchen vom 10. — 26. September 2021 in Grenchen (Schweiz) zeigt das aktuelle xylographischen Druckschaffen der Welt. Die Arbeiten aus dem Wettbewerb «Mini Print 2021» werden im Stadtzentrum von Grenchen in ungenutzten Geschäftsliegenschaften auf drei Stockwerken gezeigt.

 

Die Anmeldefrist ist am 30. April 2021 abgelaufen, es werden keine weiteren Anmeldungen mehr akzeptiert.

722
und mehr Künstler:innen
60
und mehr Ländern
14
Alter der jüngsten Künstlerin
96
Alter des ältesten Künstlers
Ausstellung
«Mini Print»

Ausstellung «Mini Print» 2021

10. — 26. September 2021, 22. Triennale Grenchen, Marktplatz Grenchen

Wettbewerbseingaben zum Thema «Zeit ohne Zeit»

In der Ausstellung «Mini Print 2021» werden die Einsendungen gezeigt welche aus der ganzen Welt nach Grenchen geschickt wurden. Die Ausstellung zeigt das aktuelle schaffen aus allen Regionen der Welt und gehängt wurden die Arbeiten nach Ländern. So zeigen sich teilweise auch Strömungen, die in den einzelnen Ländern vorherrschen. Die Arbeiten können vor Ort zu einem vom Künstler bestimmten Preis gekauft werden.

Verschiedene Projekte begleiten zudem die 22. Triennale Grenchen mit der Hauptausstellung «Mini Print 2021». Eines davon ist die Sonderausstellung von ausgewählten Künstler*innen, welche nicht im «Mini Print» Wettbewerb ausstellen. Ausgestellt werden grossformatige, farbige Werke aus dem Schaffen der «KGG Friends». Andere Projekte befinden sich im Tresorraum der Bank oder unter dem Stadtdach von Grenchen auf dem Marktplatz. Besuchen Sie die Ausstellung und tauchen Sie ein in eine faszinierende Welt.

KGG
Friends

Sonderausstellung «KGG Friends»

10. — 26. September 2021 im «caffe märit», 22. Triennale Grenchen, Marktplatz Grenchen

Ein—Blick in die grossformatigen Werke der KGG Friends

Direkt in der Ausstellung gibt es ein Kaffee, hier zeigt die Kunstgesellschaft Grenchen eingeladene Künstlerinnen und Künstler aus Frankreich, Deutschland und Finnland. Farbige Arbeiten aller Drucktechniken setzen einen Kontrast zu dem internationalen Wettbewerb «Mini Print» 2021. Alle ausgestellten Werke sind zum Verkauf.

Gezeigt werden Werke von:

Anne Mäkelä, Finnland

Chistophe Hohler, Frankreich

Clemens Büntig, Deutschland

Jaakko Mattilia, Finnland

Kordula Röckhaus, Deutschland

Tiina Kivinen, Finnland

Projekte

Projekte der 22. Triennale

10. — 26. September 2021 unter dem «Stadtdach Grenchen», 22. Triennale Grenchen, Marktplatz Grenchen

«Dein Gesicht hat einen Namen»

Vor dem Ausstellungsort geschützt unter dem Stadtdach wird das Projekt «Dein Gesicht zum Namen» erstellt. Es sind Fotografien von Gesichtern, gedruckt auf Telefonbuchseiten. Die Fotografen Juan Ignacio Blanco und Orlando Javier Pelichotti aus Argentinien und Kardo Kosta aus der Schweiz koordinieren und leiten das Projekt. Das Projekt begann in Mendoza – ausgestellt auf der Strasse, dann in der Galería la Palmera in Argentinien, und wurde dann nach San José in Costa Rica transferiert und ausgestellt. Nun wird es an der 22. Triennale in Grenchen mit der Beteiligung von 400 Künstlern und 30 Ländern präsentiert.

Keines der einzelnen Werke ist standardisiert gestaltet. Es steckt immer eine Geschichte dahinter, warum und wofür es gemacht wurde. Die Kreation wird konstruiert und dekonstruiert. Diese Besessenheit ist die Grundlage der Beziehung zwischen Menschen, Räumen und Energien. Die Zeit vergeht und wir sehen, wie die Umwelt, in der wir leben, zerbröckelt, wie sie sich manchmal verwandelt. Es geht so schnell, dass es uns nicht ermöglicht, über das nachzudenken, was uns durch die Finger rinnt.

Der gegenwärtige Moment schenkt uns die «Freude am Tun»

«Dein Gesicht zum Namen» lässt uns in diese Zeitlosigkeit eintauchen und schafft ein Netzwerk von Menschen, die einen anderen Weg suchen. Die Fotografie, die Gesichter, der Augenblick, das Kleben, das Versammeln von Menschen, die Suche nach Mauern, die vom vergangenen Leben erzählen, die Telefonbücher, die verschiedenen Sprachen, die Performance, das Strassenplakat, die Grenzen und die ganze Poesie sind in diesem Projekt «Zeit ohne Zeit» versammelt. Das Zentrum des Vergnügens liegt im Prozess, um imaginative Zustände der Schöpfung zu provozieren. Es sind Wege des Verschwindens und des Eintretens in andere Zustände.

Seit 1958 präsentiert die Triennale Grenchen internationale Druckgrafik in der Schweiz.

Die grösste Ausstellung für originale Druckgrafik wird findet seit 60 Jahren statt. Unterschiedlichste Druckarten von internationalen Künstler werden alle drei Jahre jeweils im Herbst in Grenchen ausgestellt. An der Ausstellung werden diese einem breiten Publikum gezeigt und zum Kauf angeboten. Die Triennale Grenchen widmet sich zwei Hauptaspekten: dem Aufzeigen und der Würdigung neuer graphischer Formen sowie der Darstellung der klassischen graphischen Techniken auf einem internationalen hohem Niveau.