All, Druckgrafik, Tattoo

Woodtli Thomas

Project details

Werktitel

«Wie kann man in Bildern denken.» 2016

Künstler

Woodtli Thomas

Category

All, Druckgrafik, Tattoo

Er druckt Fotografien auf die Rückseite von Glas. Mit Vorliebe im städtischen Raum sucht er Glas als Motiv: Schaufensterscheiben, Scheiben auf Baustellen oder abbruchreifen Industriegeländen, Zerborstenes und Verschmiertes, Bemaltes und Beklebtes. Er sucht das Unauffällige, das in seiner Zufälligkeit eine Vielzahl an Kompositionen hervorzubringen vermag, auf deren Ausschnitten sich Malerei, Zeichnung und Objekt zu vielschichtigen Gebilden verdichten. Dabei ist es nicht nur die Faszination am Motiv alleine, die eine Bildwerdung und Nobilitierung zur Kunst rechtfertigen könnte. Zweifelsohne würde diese ausreichen. Der Vorgang des Zusammenfügen ist es, wenn er das Verweisende auf das leblos Physische setzt, das den Werken ihre Tiefe verleiht. Es entsteht ein Übereinander und eine Schichtung, und wenn man sich als Betrachter auf der glatten Oberfläche spiegelt, dann im Bildträger ebenso wie in der Fotografie. Thomas Woodtli verschmutzt den Urzustand des Glases durch den Akt der Bearbeitung: Statt den Durchblick zu wahren, verdeckt er ihn um unseren Blick auf etwas zu lenken, das wir sonst wahrscheinlich gar nicht gesehen hätten.

Text von Maria Brehmer, Kunsthistorikerin Solothurn

Wie kann man in Bildern denken.
Share on
Next

Laura Woodtli